lexikon-recht.de» Warmmiete

Warmmiete

mietrecht-hilfe.de

- Anzeige -

Die Warmmiete bezeichnet die Miete für die reine Nutzung des Wohnraumes, der so genannten Kaltmiete, sowie der Vorauszahlung der anfallenden Nebenkosten, auch Betriebskosten genannt. Unter Nebenkosten fallen alle Kosten für Heizung, Wasser, Treppenhaus- und Außenbeleuchtung, Schornsteinreinigung, Grundsteuern, sowie Kosten für Sach- und Haftpflichtversicherungen.