lexikon-recht.de» Staffelmiete

Staffelmiete

mietrecht-hilfe.de

- Anzeige -

Nach dem Abschluss eines Mietvertrages für eine bestimmte Mietsache kann der Vermieter die Miete bis zur Angleichung an die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen.

Solche Mieterhöhung ist ausgeschlossen, wenn bereits im Mietvertrag eine Staffelmiete vereinbart wurde. Damit wird festgelegt in welchen Abständen und in welcher Höhe eine Mieterhöhung durchgeführt wird. Darüber hinaus hat der Vermieter keinen Anspruch auf weitere Erhöhungen. Dies trifft ebenfalls auf Mieterhöhungen bei Modernisierungsarbeiten zu.

Mit dem Abschluss eines Staffelmietvertrages kann der Vermieter die Miete mindestens für ein Jahr nicht erhöhen. Beide Vertragsparteien können im Mietvertrag auch Kündigungsrecht des Mieters bis maximal vier Jahren ausschließen.