lexikon-recht.de» Sonderkündigungsrecht bei Mieterhöhung

Sonderkündigungsrecht bei Mieterhöhung

mietrecht-hilfe.de

- Anzeige -

Für den Mieter besteht ein Sonderkündigungsrecht eines Mietvertrages, wenn durch den Vermieter eine Mieterhöhung angekündigt wird. Er kann dann bis zum Ablauf des zweiten Monats nach Zugang des Mieterhöhungsschreibens, das Mietverhältnis kündigen. Diese Kündigung wird dann wirksam zum Ablauf des darauf folgenden Monats.

Handelt es bei der Mietsache um eine Sozialwohnung, dann fallen die Kündigungsfristen kürzer aus.

Bei einer Sonderkündigung ist es egal ob die Mieterhöhung infolge von Modernisierungsarbeiten oder der Anpassung an die jeweils ortsüblichen Vergleichsmieten erfolgt. Der Mieter hat ebenfalls das Recht auf Sonderkündigung, wenn durch den Vermieter eine Untervermietung eines bestimmten Teils der Wohnung abgelehnt wird.