lexikon-recht.de» Besichtigung des Wohnraums

Besichtigung des Wohnraums

mietrecht-hilfe.de

- Anzeige -

Nach einer vorherigen Ankündigung hat der Vermieter das Recht die Wohnung auf eventuell vorhandene Schäden zu besichtigen. Solche Besichtigungen werden im Mietvertrag festgehalten. Sie werden normal alle ein bis zwei Jahre durchgeführt. Sind die Besichtigungen im Mietvertrag nicht festgeschrieben, dann hat der Vermieter nur das Recht die Wohnung des Mieters bei Notfällen oder auch dem bestehenden Verdacht auf einen vertragswidrigen Gebrauch zu betreten.

Vor dem Abschluss eines Mietvertrages werden normalerweise Besichtigungen der Wohnung durchgeführt. Hierbei wird sichergestellt, dass der Mieter nicht im Nachhinein bei erkennbaren Mängeln die Miete mindern kann. Entsprechend dem BGB ยง 535 hat der Vermieter dem Mieter die Wohnung in einem vertragsmäßigen Gebrauch geeigneten Zustand zu übergeben.

Sollte der Vermieter die Wohnung ohne Kenntnis des Mieters betreten, dann liegt der Strafbestand eines Hausfriedensbruchs vor.