lexikon-recht.de» Aufrechnung

Aufrechnung

mietrecht-hilfe.de

- Anzeige -

Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Vermieter dem Mieter gegenüber schadensersatzpflichtig ist. Der Mieter hat in diesem Fall laut BGB ยง 556b, Abs. 2 das Recht, seine bestehenden Geldforderungen gegenüber dem Vermieter mit der fälligen Miete zu verrechnen, das heißt er kann die Miete zurückhalten. Forderungen an den Vermieter können bestehende Schadenersatzansprüche, in der Vergangenheit geleistete überhöhte Mietzahlungen oder auch Mietminderungen wegen vorhandener Mängel an der Mietsache sein. Der Mieter hat die Pflicht einen Monat vor der nächsten fälligen Mietzahlung dem Vermieter mitzuteilen, dass er die bestehenden Forderungen aufrechnen möchte und mit der fälligen Miete zurückhalten wird.