lexikon-recht.de» GmbH UG – Die neue Unternehmergesellschaft

GmbH UG – Die neue Unternehmergesellschaft

mietrecht-hilfe.de

- Anzeige -

Die Abkürzung UG steht für Unternehmensgesellschaft. Diese neue Form der GmbH soll, so die Zielsetzung der Bundesregierung, helfen, dass sich Menschen einfacher eine Existenz aufbauen können.
Die Änderung geschah aufgrund des aufkommenden Wettbewerbsdrucks wegen einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs. Dieses Urteil betraf die Niederlassungsfreiheit von Unternehmen aus dem Ausland und auch die Zunahme von Limited Gesellschaften nach englischem Vorbild in Deutschland.

Es wurde beraten und das Ergebnis eines Schriftstücks des Justizministeriums sah vor, dass das benötigte Stammkapitel bei der GmbH auf 10.000 Euro gesenkt wird. Erst tiefer gehende Beratungen brachten das endgültige Ergebnis, dass eine neue Form der GmbH gegründet wird, die GmbH UG, die auch unter der Bezeichnung Mini GmbH bekannt geworden ist.
Der Gesetzesentwurf ist von Ende Mai des Jahres 2007 und wurde inzwischen auch verabschiedet. Es wurde beschlossen, dass das Stammkapital bei der GmbH auf die bereits erwähnten 10.000 Euro gesenkt wird und dass zur Gründung der UG noch weniger Kapital erforderlich ist.
Ein Unterschied zur GmbH ist, dass erst ein Eintrag ins Zentralregister erst erfolgt, sobald das gesamte Stammkapital einbezahlt wurde. Eine weitere Neuerung ist, dass ein Gesellschafter dazu verpflichtet ist, festgeschriebene Rücklagen zu bilden. Das verfolgte Ziel dabei ist, dass das Unternehmen innerhalb einiger Jahre sein Stammkapital aufstockt. Diese Verpflichtung erlischt erst dann, wenn das Stammkapital die 10.000 Euro Grenze erreicht hat.
Im Rechtsverkehr, darf sich die Unternehmergesellschaft nur mit dem Zusatz UG zeigen. Bereits Anfang Juni gab es eine Stellungnahme des Bundesrats zu diesem Regierungsentwurf. Es folgte Kritik am Wegfall des Mindeststammkapitals und auch dass eine UG ohne Anwesenheit eines Notars gegründet werden kann. Vorher gab es schon Kritik von Seiten der Bundesnotarkammer und auch von einigen IHK Landesverbänden.